Schulgebäude
 
Seit ihrer Gründung hat die Aktive Schule Frankfurt Räume in öffentlichen Schulgebäuden nutzen dürfen. Dabei haben wir nicht nur jedes Jahr einen Umzug in Kauf genommen, sondern auch Kompromisse bezüglich des Konzeptes. Mit dem Wachsen der Schule wurde die konsequente Umsetzung des Konzeptes durch geeignete und dauerhaft nutzbare Räumlichkeiten jedoch immer dringlicher. Die Stadt Frankfurt hat uns am Frankfurter Berg ein Erbpachtgrundstück von etwa 7000 qm für einen eigenen Schulbau zur Verfügung gestellt.
 
Als Partner konnten wir das Architekturbüro plus+Bauplanung gewinnen, dessen konzeptioneller Ansatz gut zur Aktiven Schule Frankfurt passt. In Workshops mit den Eltern und Begleitern und Begleiterinnen der Aktiven Schule ermittelten die Architekten Raumbedarf und -konzept und entwarfen ein Modell.
 
Das Gebäude ist sowohl kostengünstig als auch ökologisch nachhaltig geplant worden. Die Wärmeversorgung wird mittels Geothermie sichergestellt. In Gemeinschaftsarbeit haben die Eltern den hierzu notwendigen Energiegraben angelegt. Das Gründach dient dem ökologischen Ausgleich der versiegelten Fläche.

 

 

Bilder vom Schulhaus

 


 

Unser Außengelände wächst und gedeiht - Dank tatkräftiger Unterstützung der Frankfurter Entsorgungs Betriebe.
 
Im Sommer 2014 haben MitarbeiterInnen der FES im Rahmen des Social Days an einem Samstag mit 40 Menschen unser Außengelände bearbeitet. Die bei dieser Aktion entstandenen Weidenzäune und Weidentipis, eine Wasserrinne und Beeteinfassungen kommen dieses Frühjahr sehr schön zur Geltung.

 

 

 

Bilder vom Social Day der FES